Mietminderung Wasserschaden

Mietminderung Wasserschaden

Mietminderung Wasserschaden Haus verwüstet

Mietminderung:
Verwüstetes Haus wegen Wasserschaden

Da ein Wasserschaden nicht nur optische Mängel mit sich bringt, sonder wegen Schimmelbildung auch gefährlich für die Gesundheit sein kann, ist in solchen Fällen meist eine Mietminderung möglich.

Bei einem Wasserschaden an der Decke im Wohnzimmer kann eine Mietminderung bis zu 25% erfolgen. AG Osnabrück, NJW-RR 1995, 971

Ein durch austretendes Abwasser entstandener Wasserschaden kann bis zu 38% nach sich ziehen. AG Groß Gerau, WuM 1980, 128

Das LG Berlin urteilte sogar mit 50% Mietminderung bei einem Wasserschaden und durchfeuchteter Wand. LG Berlin, GE 1991,573

(Angaben ohne Gewähr)

Quelle: Birgit Noack: Immobilien Jahrbuch 2010. München 2010: Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG

Nicht der Mietminderungsgrund den Sie gesucht haben?

Sehen Sie in unserer Mietminderungstabelle nach!

Comments on this entry are closed.